133. Wehrversammlung

Ein gewaltiges Arbeitspensum hatten die knapp 100 KameradInnen unserer Feuerwehr im Jahr 2018 zu bewältigen. Die Zahl von 25.420 freiwillig geleisteten Stunden bringt zum Ausdruck, dass alle im Team um Kommandant ABI Josef Pirstinger und OBI Ing. Philipp Müller mit Herz und Hirn ihrer ehrenamtlich übernommenen Tätigkeit nachgehen, dabei auch noch Spaß haben und daneben unzählige Stunden in ihre eigene Aus- bzw. Weiterbildung investieren.

FEIER DER HEILIGEN MESSE
Der Beginn der 133. Wehrversammlung wurde mit dem Besuch der hl. Messe in der Pfarrkirche vollzogen. Feuerwehrkurat Mag. Wolfgang Pristavec lobte in sehr treffenden Worten das Wirken der FeuerwehrkameradenInnen.

Bei der Eröffnung der anschließenden Wehrversammlung – dieses Jahr bei der Feindestillerie und Gasthaus Hochstrasser – brachte Kommandant ABI Josef Pirstinger zum Ausdruck, wie viel Freude es macht einer derart motivierten, ehrgeizigem Truppe vorstehen zu dürfen. Auch, weil ihm mit Philipp Müller ein Stellvertreter zur Seite steht, wie es ihn sicher nicht oft gibt.
952 Ausrückungen (davon technische Dienste 175, Feuerwehr-Jugend 47, Veranstaltungen 35, Verwaltung 74, technische Einsätze 117, Brandeinsätze 11, Ausbildung 135, Aufbringung finanzieller Mittel 150, Sonstiges 208); 3.731 Gesamteinsatzstunden (davon technische Dienste 618, Feuerwehrjugend 303, Veranstaltungen 253, Verwaltung 143, Brandeinsätze 26, technische Einsätze 213, Ausbildung 696, Aufbringung finanzieller Mittel 827 und Sonstiges 852).

IMG_3306-1 (Groß)

Sehr informativ auch die Tätigkeitsberichte der einzelnen Sachbereichsbeauftragen über das Feuerwehrjahr 2018:
Einsatzstatistik – OLM d.V. Norbert Wolf
Finanzbericht – OLM d.V. Katrin Zweiger, BA
Funk und Kommunikation – LM d.F. Marcel Graschi
Öffentlichkeitsarbeit – LM d.V. Christian Gröblbauer
Atemschutz – OLM d.F, Patrick Eder
Feuerwehrsanität – in Vertretung der Ortsbeauftragten, BI d.S. Stefan Fuchsbichler
Aus- und Weiterbildung – OLM d.F. Ing. Andreas Nocker
Fahrmeister – BM d.F. Manfred Schulz (17626 unfallfrei gefahrene Kilometer)
Gerätemeister – stellvertretend durch LM Andreas Fuchsbichler
Feuerwehrjugend – die Ortsbeauftragten LM d.F. Andrea Schulz und BM d.F. Erwin Hitty

ANGELOBUNG
Vor der Angelobung der jungen Kameraden Thomas Woitsch, Florian Toswald, Markus Schlögl und Stefan Töscher in den Aktivstand, brachten jene jungen Kameraden, die ihre Jugendausbildung abgeschlossen haben und vor dem Übertritt in den Aktivsatand stehen, ihren DANK an die Jugendkbeauftragten (Andrea Schulz, Erwin Hitty, Gerhard Konrath) in noch nie erlebter Form zum Ausdruck. FM Thomas Woitsch lies die “Lehrjahre” in anerkennender Art Revue passieren. Als Erinnerung an diese Zeit überreichten sie an Ihrer ehemals Jugendbeauftragten ein selbst erstelltes Fotobuch.

ERNENNUNGEN
Konsequente Arbeit, Unterstützung, Interesse an Aus- und Weiterbildung sind neben anderem Gründe, Kameraden in bestimmte Funktionen zu ernennen. In diesem Jahr sah sich das Kommando veranlasst mit dem Tag der Wehrversammlung HFM Wolfgang Rothschedl zum Gerätemeister-Stellvetreter, FFrau Laura Fuchsbichler zur Sanitätsbeauftrage-Stellvertreterin, LM Andreas Fuchsbichler zum Gruppenkommandant der Löschgruppe 2 sowie BM Josef Graschi zum Zugskommandant zu ernennen.

EHRUNGEN
Verdienstvolles, langjähriges und auch vorbildliches Wirken von Kameraden wird mit der Verleihung von Ehren- bzw. Verdienstzeichen gewürdigt. Insbesondere galt das für HBM dV Hugo Orgl, LM dV Christian Gröblbauer, HFM Wolfgang Rothschedl, OLM d.V. Norbert Wolf und OLM Thomas Engelbogen mit der Verleihung des Verdienstkreuz des BFV Voitsberg – 2. Stufe – Silber sowie ELM Peter Niggas die Verdienstmedaille 50 Jahre des Landes Steiermark. Die Überreichung nahmen LFR Bgm. Engelbert Huber, OBR Christian Leitgeb, BR Ing. Klaus Gehr und die beiden Ortskommandanten vor.

GRUSSWORTE
Stellvertretend für alle anwesenden Ehrengäste waren die Herren Bereichsfeuerwehrkommandant und Bürgermeister eingeladen, Grußworte an die versammelte Mannschaft zu richten. BFK OBR Christian Leitgeb sprach von den erfolgreichen Leistungen und Arbeit der FF Mooskirchen, von Führung des Teams, die Aus- und Weiterbildung, die Teilnahmen an Leistungsprüfungen und -bewerben, aber auch die Arbeit der einzelnen Beauftragten ist hier beeindruckend. Er sei sehr froh, sich auf die FF Mooskirchen immer verlassen zu können. Dank gebührt nicht nur ABI Josef Pirstinger, der auch den Abschnitt 3 excellent führt, sondern auch Andreas Wipfler und Stefan Fuchsbichler, die Bereitschaft zur Mitarbeit auf Bezirksebene garantieren.

Bürgermeister LFR Engelbert Huber sprach davon, dass sich Mooskirchen glücklich schätzen könnte, ein selche Feuerwehr zu haben. Beide Kommandanten stehen einer Mannschaft vor, die alle im Team nicht nur “Familie Feuerwehr” leben, sondern auch Tag und Nacht, an allen Tagen im Jahr, stets für die Bevölkerung das sind. Huber ist sehr stolz eine Feuerwehr in der Gemeinde zu haben, die auch bereit ist andere Wege zu gehen, eine neue Richtung einzuschlagen, immer am Puls der Zeit zu sein und den Blick nach vorne gerichtet zu haben. Das alles wird seitens der Marktgemeinde Mooskirchen gerne unterstützt, wie am Beispiel der Anschaffung des Mannschaftstransportfahrzeuges (MTF). Gemeinsam war es möglich, in den letzten Jahrzehnten vieles zu erreichen. Mit dieser Einstellung und in dieser Gesinnung wird noch so manches in den nächsten Jahren möglich sein. Zum Wohle und im Interesse der BewohnerInnen unserer Gemeinde. Mit anerkennenden Worten an die befreundeten Einsatzorganiationen Rotes Kreuz, Polizei, Autobahnmeisterei und Rettungshundebrigade an Kommando und Mannschaft FF Markt Mooskirchen schloss der Bürgermeister seine Ausführungen und sprach die Einladung der Marktgemeinde Mooskirchen zum anschließenden Mittagessen aus.

KAMERADEN UND GÄSTE
Sehr erfreut zeigte sich der Ortskommandant über die zahlreiche Anwesenheit der Kameraden, der Ehrenmitglieder ELM Franz Niggas, ELM Josef Niggas und ELM Peter Niggas. Respektvoll wurden neben Bürgermeister LFR Engelbert Huber, Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Christian Leitgeb und Brandrat Ing. Klaus Gehr, auch Vbgm. Gerhard Gratzl, GK Ing. Johann Schöberl, die Herren Kdt KI Gernot Zmerzly und KdtStv AI Harald Reinisch (Autobahnpolizeiinspektion Unterwald), Autobahnmeister Markus Bratschko, BezRettungskommandant Daniel Putz, Bundes- und Landes-AusbildungsReferent Hermann Truschnig – Rettungshundebrigade, sowie Dir. Wolfgang Maier willkommen geheißen.

AUS-, WEITERBILDUNG – ZUSAMMENFASSUNG
Den krönenden Abschluss der 133. Wehrversammlung bildete der Jahresrückblick des Jahres 2018 in Form eines Videos. Der Fülle an Einsätzen waren hier ebenso Platz gegeben, wie kameradschaftlichen Ereignissen, der positiven Jugendarbeit, den großartigen Erfolgen bei Leistungsbewerben, aber auch allen übrigen Veranstaltungen, dem Feuerwehrball und Hoppala’s, die sich einfach nicht vermeiden lassen.

>> Zur Bildergallerie