Arbeiten mit Hebekissen und Greifzug – Übung der LG 2

Letzten Samstag trainierte die Löschgruppe 2 die Handhabung von Hebekissen und die Sicherung der zu hebenden Last. Übungsannahme war die Rettung einer eingeklemmten Person nach einem Forstunfall.

Nach Eintreffen der Mannschaft am vorbereiteten Übungsgelände und Erkundung der Lage durch den Einsatzleiter wurde ein vermeintlich verunfallter Traktor mittels Greifzug, Erdanker und klappbaren Unterlegkeilen gegen wegrutschen bzw. wegrollen gesichert. Mit Zuhilfenahme eines Ratschengurtes wurden der Traktor und der auf der verletzten Person befindliche Baumstamm gemeinsam fixiert, um anschließend die gesamte Last mit dem Vetter Hebekissensatz zu heben und die darunterliegende schwer verletzte Person zu befreien.

DSC_0059

Damit bei schrägen, wackeligen und großen Hubwegen eine relativ große Auflagefläche zur Verfügung steht, wurden 2 Hebekissen auf einer Unterlegeplatte aufeinander gelegt. Mittels Doppelsteuerorgan konnte die schwere Last durch Veränderung des Luftdrucks kontrolliert gehoben und gesenkt werden. Durch die flache Bauart war es einfach, die Hebekissen unter das zu hebende Objekt zu legen. Während des Hebevorganges wurde der Traktor ständig mit Unterlegehölzer unterbaut.

Ziel dieser Übung war es neben der Rettung der eingeklemmten Person die richtige Dimensionierung und sichere Verwendung diverser Anschlagmittel, unter ständiger Beachtung, wohin sich die unkontrollierte Last bewegen könnte.

Zu den Fotos: