Bereichsleistungsbewerb in Mooskirchen

Top-Veranstaltung – Bereichs-Leistungsbewerbe in Mooskirchen

Eine großartige Veranstaltung ging am Samstag, dem 4. Juni, auf der „Josef-Tanzer-Sportanlage“ und am Feuerwehr-FestgelĂ€nde Mooskirchen ĂŒber die BĂŒhne. Im Rahmen „130 Jahre freiwillige Feuerwehr Mooskirchen“ ĂŒbertrug der Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg der jubilierenden Wehr die DurchfĂŒhrung der Bereichs-Leistungsbewerbe.

Wochenlang hatte man fĂŒr diesen Moment trainiert – dementsprechend zeigte sich die Anspannung der Teilnehmer: die Miene ernst, der Atem kurz, die Finger an den Hosentaschen viel zu beschĂ€ftigt. Vier Gruppen stehen bereits fiebrig auf den Bahnen bereit, das Gelernte explosionsartig umzusetzen, mĂŒssen aber noch die offizielle Eröffnung abwarten. BR Cristian Leitgeb meldete 49 Wettkampfgruppen, 319 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, aus den Feuerwehrbereichen Graz-Umgebung, Deutschlandsberg, Feldbach, Liezen (!) und natĂŒrlich Voitsberg an den Bereichskommandanten, LFR Engelbert Huber. Vorbereitet war, wie immer in Mooskirchen, alles erstklassig; sowohl auf der Sportanlage, als auch beim Staffellauf und beim anschließenden DĂ€mmerschoppen.

DSC_0046

Zwei Mal Gold fĂŒr Mooskirchen
Wie im Vorjahr griffen die Mooskirchner auch heuer wieder nach Edelmetall. Das Ergebnis, das sich aus der Zeit des Löschangriffs, des Staffellaufs und etwaigen Fehlerpunkten summiert, kann sich durchaus sehen lassen. So verdrĂ€ngte die Wettkampfgruppe Mooskirchen I mit 397,68 Punkten in der Kategorie Bronze Bezirk A die Wehren Hallersdorf (395,55 Punkte) und Steinberg b. Ligist (387,37 Punkte) auf die weiteren PlĂ€tze. In der Kategorie Bronze Bezirk B scheint unter 1. Platz am Endes des Tages Mooskirchen II (385,74 Punkte) auf, vor den Gruppen Ligist II (385,74 Punkte) und Hallersdorf (366,31 Punkte). Allein von Köflach I (381, 68 Punkte) musste sich Mooskirchen (373,41 Punkte) in der Kategorie Silber Bezirk A geschlagen geben. Die Benchmark des Tages setzte die FF St. Stefan ob Stainz (407,81 Punkte), als Sieger im Parallelbewerb ging die FF Großhartmannsdorf vom Platz.
ResĂŒmee: Es wurden 35 Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze ĂŒbergeben. ErwĂ€hnenswert ist, dass sich auch Kommandanten aus den Abschnitten dem Bewerb in Bronze stellten; die des Abschnittes 3 (Engelbert Huber, Johann Tizaj, Robert Wagnest, Kurt Kern, Gernot Marhold, Hans Peter Langmann, Alexander GĂ¶ĂŸler, Josef Pirstinger und Johann Pirstinger) ging als Sieger hervor.

DSC_0161

Siegerehrung
PĂŒnktlich um 19.00 Uhr wurde, wie zuvor bekanntgegeben, die Schlussfeier im Park beim Feuerwehrhaus Mooskirchen durchgefĂŒhrt. Man hĂ€tte heute „die Elite im Leistungsbewerb gesehen“, so Bereichsfeuerwehrkommandant und BĂŒrgermeister LFR Engelbert Huber, der sehr teilnehmerfreundlich in knapp 25 Minuten die Siegerehrung ĂŒber die BĂŒhne brachte. Dieser wohnten ELBS Gustav Scherz, Bewerbsleiter BR Christian Leitgeb, dessen Stellvertreter BR d. F. Johann Bretterklieber, die Abschnittsfeuerwehrkommandanten Markus Murg, Alfred Jauk, Josef Pirstinger und Harald Nestler, RK-BezirksgeschĂ€ftsfĂŒhrer Dir. Aldo Striccher sowie Zivilschutz-Bezirksstellenleiter Anton Schober bei. Die Feier wurde ebenso wie die Eröffnung von einem BlĂ€serensemble der Jugendkapelle Mooskirchen umrahmt.

DSC_0649

Ausklang beim DĂ€mmerschoppen
Im Anschluss war zum DĂ€mmerschoppen geladen. Die RĂ€umlichkeiten im FestgelĂ€nde beim RĂŒsthaus waren bis auf den letzten Platz besetzt; die Stimmung hĂ€tte besser nicht sein können. Zuerst unterhielt das „Weißbacher-Ensemble“ der Jugendkapelle und anschließend „Sepp Mattlschweige’s Quintett Juchee“. Stimmungsvoll, mit bester Musik bis um die Mitternachtsstunde. Das unter den teilnehmenden Bewerbsgruppen verloste 50-Liter-Fass Bier durfte unter dem Beifall der GĂ€ste die Gruppe der FF Köflach entgegen nehmen.

DĂ€mmerschoppen 2016