Gold, Silber & Bronze für Mooskirchner Sanitäter

Einmal Bronze, einmal Silber und viermal Gold erreichten die Mooskirchner Kameraden beim Sanitätsleistungsbewerb, der am Samstag, dem 17. März in der NMS Mooskirchen stattfand.

Zur Freude unserer Sanitätsbeauftragten LM d.S. Sandra Schirgi, welche die Bewerber mehrere Wochen auf diesen Bewerb vorbereitete, haben alle vier Trupps mit Bravour diese Leistungsprüfung bestanden und erhielten bei der Schlusskundgebung ihre verdienten Abzeichen. In Gold BI d.S. Stefan Fuchsbichler, LM d.V. Christian Gröblbauer, LM Christoph Rothschedl und OLM d.V. Gerhard Konrath, in Silber OFM Andreas Fuchsbichler und in Bronze FM Mario Breitegger.

SAN LP Mooskirchen

Über den Sanitätsleistungsbewerb
39 Trupps mit je drei Personen aus den Bereichsfeuerwehrverbänden Graz Umgebung und Voitsberg haben sich gemeinsam der Sanitätsleistungsprüfung in den drei Stufen Bronze, Silber und Gold gestellt, um ihre Kenntnisse in der Feuerwehrsanität zu zeigen.

In drei Stationen mussten die KameradInnen ihr Wissen an den Tag legen.
Je angetretener Leistungsstufe mussten bei der Station 1 unterschiedlich viele Prüfungsfragen aus einem Fragenkatalog schriftlich beantwortet werde. An der Station 2 mussten Einzelaufgaben wie der Notfallcheck mit stabiler Seitenlage, die Herz-Lungen-Wiederbelebung, der Druckverband, Dreiecktuchverbände, Abbindungen, die Lagerungsarten als Schockbekämpfung, die Crashrettung aus einem PKW usw. praktisch gelöst werden. An der 3. Station musste die Prüfungsaufgabe vom gesamten Trupp erledigt werden. Aus dem Pool von Szenarien musste die zu lösende Aufgabe vom Truppkommandanten gezogen werden. Bei dieser Station ist die Absprache untereinander erlaubt. Der Truppkommandant kann dabei auch unterstützend mitwirken. Die Helmabnahme mit anschließender Stabilisierung mittels Stifneck, der Transport mittels Tragetuch, die Herz-Lungen-Wiederbelebung in der 2 Helfer-Methode inkl. AED und Absaugung waren einige der zu ziehenden Aufgaben.