Sanierung und Adaptierung des Atemschutzraumes

Unter Eigenregie wurde der Atemschutzraum im RĂŒsthaus Mooskirchen ĂŒber die Sommermonate generalsaniert.

Nach jedem Einsatz oder Übung mit AtemschutzgerĂ€ten mĂŒssen die Masken zerlegt, gereinigt, getrocknet, wieder zusammengebaut und von den Sachbereichsbeauftragen geprĂŒft werden. Um diese Arbeitsschritte geordnet und korrekt durchfĂŒhren zu können, wurde der im RĂŒsthaus dafĂŒr vorgesehen Raum einer Sanierung unterzogen und speziell fĂŒr diese Anforderungen adaptiert.

So wurden die alten SanitĂ€ranlagen und sĂ€mtliche Heizungskomponenten aus dem Jahre 1986 entfernt, der Raum entkernt und im Anschluss neu verfließt. Auch die Raumbeleuchtung wurde auf energiesparende LED-Beleuchtung mit PrĂ€senzmelder umgerĂŒstet und neue EDV-Netzwerktechnik, die fĂŒr die Arbeitsdokumentation erforderlich ist, in den Raum verlegt. SĂ€mtliche Regale und Arbeitsplatten wurden von den Kameraden selbst geplant und nach Maß angefertigt.

Insgesamt wurden von den Kameradinnen und Kameraden ĂŒber 150 ehrenamtliche Arbeitsstunden in dieses Projekt investiert – Herzlichen Dank!