SKG-Geräte

“Sauerstoff-Kreislaufgeräte” Dräger PSS BG4 Plus

Bei diesen Kreislauf-Geräten wird die notwendige Atemluft durch einen chemischen Prozess wieder aufbereitet und ermöglicht so Einsatzzeiten von bis zu vier Stunden.Bei diesem Aufbereitungsprozess wird das CO2 in der Atemluft durch einen Atemkalkfilter geleitet und gebunden, gleichzeitig wird die Atemluft aus einer Sauerstoffflasche mit Sauerstoff angereichert. Das Tragen dieser Geräte erfordert neben einer speziellen Ausbildung auch besondere körperliche Fitness, da sie die Atemluft durch den chemischen Prozess bis auf über 60°C erwärmt.

Dräger-BG4

Im Jänner 2012 konnte die Feuerwehr Mooskirchen die BG4 Plus Geräte mit der neuesten Technologie der Firma Dräger vom Landesfeuerwehrverband übernehmen.
Diese Geräte die mit Überdrucksystem arbeiten, sind leichter als der Vorgänger  und haben einen neu entwickelden Atemluftkühler, der den Tragekomfort wesentlich erhöht.

Dräger-BG4

Die Sauerstoffkreislaufgeräte sind Teil des Tunnelalarmplanes für den A2 Packabschnitt und sind stehts einsatzbereit im KRF-S Tunnel eingebaut.