Deko-Zug: Einsatz nach schwerem VU in Mooskirchen

Der tödliche Verkehrsunfall am 16. April 2020 machte einen massiven Einsatz von Rettungsequipment aber auch Personal unter den COVID 19 Schutzmaßnahmen notwendig. Durch den mehrfachen direkten Patientenkontakt im Einsatz wurde von der Einsatzleitung der Deko-Zug des Bereichsfeuerwehrverbandes Voitsberg, stationiert bei der FF-Voitsberg alarmiert.

Diese Abteilung des Schadstoffzuges reinigte mit dem neu erst kürzlich angeschafften „Micro-Trockendampf-Gerät“ sämtliche in Kontakt geratene Ausrüstung der Feuerwehr Mooskirchen.

Beim Micro-Trockendampf-Verfahren werden Viren (wie auch andere Keime) durch besonders feinen Dampf bei Temperaturen von über 190°C und mehr als 8 Bar Druck binnen kürzester Zeit unschädlich gemacht.
Mit dieser Methode können chemiefrei auch empfindliche Oberflächen desinfiziert werden und es ist durch den Trockendampf sichergestellt dass die Einsatzfähigkeit nach der Desinfektion schnellstmöglich wiederhergestellt ist.

20200416_174626

Nach der Dekontamination wurde die Geräte von unseren Sanitätsbeauftragen und Gerätewarten sofort geprüft und wieder in die Fahrzeuge eingeräumt. So konnte nach diesem schweren Einsatz bereits um 20:00 Uhr wieder die volle Einsatzbereitschaft an „Florian Steiermark“ gemeldet werden.

>> weitere Infos auf der BFV-Homepage

>> zu den Fotos