Feuerwehr-Oldtimer-Weltmeisterschaft

Die Feuerwehr-Oldtimer-Weltmeisterschaft fand heuer wieder in Bruck an der Glocknerstraße (Sbg.) statt. In diesem Jahr war auch die Feuerwehr Mooskirchen mit ihren beiden Oldtimern vertreten.

Vier Jahre nach der ersten WM-Teilnahme standen unsere beiden Oldtimer KDO VW-Variant 412S, Bj. 1973 und KDT BMW E28 520i, Bj. 1986 wieder am Start!
Mit rund 150 ehrenamtlichen Stunden wurde bis kurz vor dem Start der WM unser KDT, der bis 2018 ein aktives Einsatzfahrzeug war, restauriert und wieder in den Originalzustand versetzt.

Am Freitag, dem 28. Juni war es dann soweit. Um 09:00 Uhr starten die beiden Fahrzeuge Richtung Salzburg. Insgesamt über 86 Teilnehmer aus Österreich, Italien und Deutschland waren für den Wertungslauf der WM angemeldet.

Am Samstag stand dann mit der Königsetappe auf der Großglockner Hochalpenstraße die wohl größte Herausforderung für die Oldtimer auf dem Programm. Dabei musste eine Gleichmäßigkeitsfahrt auf der Großglockner Hochalpenstraße von Bruck (756 Meter Seehöhe) auf das Fuschertörl (2.445 Meter Seehöhe) absolviert werden.
Bereits um 07:30 Uhr starteten die Mooskirchner Kameraden die Motoren der beiden Oldtimer mit den Startnummern 55 (KDO) und 72 (KDT) und begannen mit der „Bezwingung“ des Großglockners.
Die Teilnehmer der Oldtimer-WM durchquerten auf dem Anstieg von 1500 Metern alle Vegetationszonen, von blühenden Almwiesen, duftenden Bergwäldern, mächtigen Felsen bis zum ewigen Eis. Dieser Teil der WM war sicherlich das Highlight für jedes Fahrzeugteam. Die berühmteste Alpenstraße in Österreich endet vor dem Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern, dem höchsten Berg und dem größten Gletscher Österreichs, dem Großglockner (3.798 Meter Seehöhe) und der Pasterze.

Am Nachmittag stand mit dem Geschicklichkeitsfahren dann ein weiterer Bewerb auf dem Programm. Dabei mussten mit den Fahrzeugen insgesamt sechs Stationen absolviert werden, wobei Fahrzeuge und Fahrerteams auf die Probe gestellt wurden. Dieses Jahr mit einer Sensation: Unser Team mit dem KDO VW-Variant 412S, Bj. 1973 gewann souverän diese Disziplin und ist somit der erste Sieger aus der Weststeiermark! Am Abend fand, im Anschluss an den letzten Bewerb, die Siegerehrung im gemütlichen Rahmen mit der Überreichung der schönen Trophäe im Feuerwehrhaus Bruck a.d. Glocknerstraße statt.

DSC_0068

Für die teilnehmenden Kameradinnen und Kameraden war es eine interessante und wunderschöne Veranstaltung am Fuße des höchsten Berges Österreichs. Erfreulicherweise funktionierten dabei auch beide Fahrzeuge absolut zuverlässig. Der Siegerpokal wird einen Ehrenplatz im heimischen Rüsthaus bekommen!

>> zu den Fotos auf unserer Gallery