Info TRT-Team (DE)

Woraus besteht ein Team?
Ein Team besteht aus sechs Personen. Diese mĂĽssen Mitglieder einer Feuerwehr oder anderen anerkannten Rettungsorganisation sein und sollen im Bereich der Unfallrettung bereits Erfahrungen haben.

Die Funktionen im Einzelnen:

Der Gruppenkommandant (IC, Captain):
Er führt die Erkundung durch, weist das Team auf mögliche Gefahren hin und legt gemeinsam mit dem Werkzeug- oder Rettungstrupp (Tool) den Rettungsweg fest. Er überwacht die gesamte Übung und steht in permanentem Kontakt mit dem inneren Retter (Medic). Er ist auch Ansprechpartner für die Ausbilder/Schiedsrichter.

Der innere Retter (Medic):
Er ist für die Erhaltung der Vitalfunktionen des Opfers und dessen Betreuung zuständig. Er befindet sich vorzugsweise im Fahrzeug bei der verletzten Person, nachdem das Fahrzeug gesichert wurde. Dabei wird er nach Bedarf von einem Sicherungs- oder Werkzeugmann unterstützt. Er gibt laufend den Gesundheitszustand des Verletzten an den Gruppenkommandanten durch. Bei der Rettung des Verletzten aus dem Fahrzeug übernimmt der innere Retter das Kommando.
Die medizinischen Maßnahmen beschränken sich auf folgende Punkte:

• Erfassen der Vitalfunktionen (A-B-C-D-E-Schema)
• Sicherung der Atemwege
• HWS-Stabilisierung (mit oder ohne Hilfsmittel)
• Schonendes möglichst achsengerechtes Retten aus dem Fahrzeug
• Je nach Kompetenz des inneren Retters sind zusätzlich Maßnahmen
wünschenswert und erlaubt z.B.: Sauerstoffgabe, Stifneck (HWS-Schiene), …

Der Sicherungstrupp (Safety):
Dieser Trupp besteht aus zwei Personen. Sie sind grundsätzlich für die Sicherung und Stabilisierung des Unfallszenarios verantwortlich. Alle Fahrzeuge und Hindernisse sind so zu sichern und zu stabilisieren, dass der Patient und das übrige Einsatzteam nicht gefährdet werden. Der Trupp überprüft laufend die Sicherungsmaßnahmen und unterstützt die weiteren Teammitglieder nach Bedarf. Bei Schneid- und Spreizarbeiten sorgen sie dafür, dass die Erschütterungen möglichst gering gehalten werden.

Der Werkzeug- oder Rettungstrupp (Tool):
Dieser Trupp besteht ebenfalls aus zwei Personen und bedient die hydraulischen Rettungsgeräte bzw. alle zur Rettungsöffnung erforderlichen Geräte. Die Schneid- und Spreizarbeiten werden also vom Werkzeugtrupp durchgeführt. Der Trupp steht in permanentem Kontakt zum inneren Retter und gibt vor den durchgeführten Arbeiten eindeutige Kommandos an das gesamte Team. Diese können z. B. lauten: „Achtung Glas Fahrertüre“ wenn die Scheibe der Fahrertür zerstört wird, oder „Achtung schneide A-Säule Fahrerseite“ wenn diese durchtrennt wird. Somit ist jedes Teammitglied angehalten zu diesem Zeitpunkt besonders vorsichtig zu sein. Der Trupp unterstützt auch die übrigen Teammitglieder bei anliegenden Tätigkeiten.

Aus den genannten Aufgabenbereichen ergibt sich somit folgender Ablauf (ohne Gewähr):
1. Erkundung durch den Gruppenkommandanten
2. Fahrzeug sichern und stabilisieren
3. Erstöffnung für inneren Retter schaffen
4. Glasmanagement durchfĂĽhren
5. Rettungsöffnung schaffen
6. Person so schonend wie möglich aus dem Fahrzeug befreien.

Besonderer Wert wird dabei auf eine patienten- und achsengerechte Rettung gelegt.