Navi lotste falsch: LKW Bergung

Am Vormittag wurde die Feuerwehr Mooskirchen zu einem weiteren Einsatz im Gemeindegebiet gerufen. Von seinem Navigationssystem fehlgeleitet, hat sich der Fahrer eines Sattelzuges auf der Gemeindestraße verfahren und blieb im Schnee hängen.

Mittels doppeltem Zug der Seilwinde des RLFA 2000/200 durch eine lose Rolle konnte der Sattelschlepper auf die Straße gezogen werden und mit Hilfe der Feuerwehr Mooskirchen zurücksetzen und seinen Weg nach gut zwei Stunden weiter fortsetzten.

Für die Feuerwehr Mooskirchen waren eingesetzt:
KRF-S Tunnel und RLFA 2000/200 mit 14 Mann