Neue Heizung fĂĽr unsere Feuerwehr!

Aufgrund mehrere Defekte an der Heizungsanlage und Gastherme im RĂĽsthaus Mooskirchen musste die zum Teil noch aus dem Jahr 1984 stammende Anlage noch vor der Heizsaison erneuert werden.

In enger Zusammenarbeit mit den Firmen Rappold & Partner Haustechnik, Junkers-Bosch Ă–sterreich und der Energienetze Steiermark wurde ein neues Heizungs- und Regelungskonzept entwickelt und schlieĂźlich umgesetzt. Dabei wurde der Technikraum aus der 1. Baustufe von 1984 entkernt, neu verflieĂźt und komplett neu aufgebaut.

Die Firma Junkers-Bosch lieferte einen Erdgaskessel der neuesten Brennwerttechnik mit jahreszeitbedingter Raumheizungs-Energieeffizienz von bis zu 93 %, sowie Hocheffizienzpumpen mit optimiertem Pumpenmodus. Diese Kombination sorgt für enorme Energieeinsparungen und einen schadstoffarmen Betrieb. Durch die intelligente, mit dem Netzwerk verbundene Steuerung ist eine Regelung der einzelnen Heizkreise auch mit einer App für mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet möglich. So kann zum Beispiel der Schulungsraum Stunden vor einer geplanten Weiterbildung von 15 Grad auf die gewünschte Raumtemperatur von 22 Grad Celsius von zuhause aus hochgeregelt und später automatisch wieder zurückgesetzt werden.

Neben energieeffizienter mit Bewegungsmelder gesteuerter LED Beleuchtung und stromsparenden Hocheffizienzpumpen wurde auch groĂźer Wert auf die thermische Isolierung der Heizungsanlage gelegt.

Spezialisten der freiwilligen Feuerwehr am Werk!
Zum größten Teil wurden die Arbeiten an der neuen Anlage von Kameradinnen und Kameraden unserer Feuerwehr durchgeführt. Dabei wurden mehr als 330 freiwillige und ehrenamtliche Arbeitsstunden in den zwei Monaten der Umsetzung in den unterschiedlichen Gewerken geleistet.

Am Vorabend des Nationalfeiertages wurde die neue Anlage im Beisein der Firmen- und Gemeindevertreter offiziell der Bestimmung ĂĽbergeben.

(Bild v. l. n. r.):
Gerhard Turneretscher – Energienetze Steiermark
Josef Müller – Energienetze Steiermark
Engelbert Huber – Bürgermeister von Mooskirchen
Peter Nagerl – Junkers Bosch Österreich
Ewald Rappold – Rappold & Partner Haustechnik
Josef Pirstinger – Kommandant der FF-Mooskirchen
Philipp Müller – Kommandant Stv.

Ein groĂźer Dank gilt den Firmen Rappold & Partner Haustechnik, Junkers-Bosch Ă–sterreich und Energienetze Steiermark die der Freiwilligen Feuerwehr sehr entgegen gekommen sind!

Finanziert wurde das Projekt von der Marktgemeinde Mooskirchen. Herzlichen Dank an dieser Stelle an BĂĽrgermeister Engelbert Huber fĂĽr seine UnterstĂĽtzung!