Schwerer Verkehrsunfall am A2 Zubringer Mooskirchen

Sehr viel Glück hatten die Fahrzeuglenker zweier PKW beim heutigen Verkehrsunfall auf dem A2 Zubringer Mooskirchen.

Um 17:43 Uhr heulte die Sirene in Mooskirchen! Aus bisher noch ungeklärter Ursache kollidierten zwei PKW – davon einer mit einem Zweiachsanhänger – miteinander.

Durch die Wucht des seitlichen Aufpralls kam das eine Fahrzeug samt Anhänger von der Fahrbahn ab und blieb seitlich im Graben liegen.

Zwei Ersthelfer – ein Kamerad der FF Kemetberg und ein Kamerad der FF Rosental –, die gerade am beruflichen Heimweg waren, leisteten Erste Hilfe und löschten den Entstehungsbrand am zweiten Fahrzeug. Alle Fahrzeuginsassen konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien.

Nach Eintreffen der Feuerwehr Mooskirchen wurde die Einsatzstelle abgesichert, die Unfallbeteiligten von Feuerwehrsanitätern bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes betreut, ein Brandschutz aufgebaut und das Fahrzeug mittels Seilwinde zurück auf die Fahrbahn gezogen sowie auslaufende Betriebsmittel gebunden. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Für den Zeitraum des Einsatzes wurde der Verkehr durch die Autobahnpolizei wechselseitig angehalten bzw. bei den Bergearbeiten kurzzeitig gesperrt.

DSC_0023-1 (Andere)

Eingesetzt waren:
– Feuerwehr Mooskirchen mit KRF-S Tunnel, RLFA 2000/200, ELF sowie 16 Mann und 10 Mann in Bereitschaft
– Rotes Kreuz mit RTW
– Autobahnpolizei
– Asfinag

>> Zu den Fotos auf unserer Gallery