Schwerer Verkehrsunfall in Breitenbach!

Ein Unfall im Lannacher Ortsteil Breitenbach (DL) forderte drei zum Teil Schwerverletzte!

Die Feuerwehr Mooskirchen wurde am Samstag dem 6. April um 04:38 Uhr zu einem Verkehrsunfall in den Ortsteil Gießenberg bei Mooskirchen alarmiert.
Bereits auf der Anfahrt der Einsatzkräfte wurde der Einsatzort von der Landesleitstelle auf Grund von genaueren Informationen auf die Breitenbacherstraße im angrenzenden Ortsteil Breitenbach-Hötschdorf geändert.

Ein mit vier Personen besetzter PKW kam aus noch ungeklärter Ursache von der Breitenbachstraße ab und krachte in ein Waldstück. Dabei kollidierte das Fahrzeug frontal mit einem Baum. Drei Personen im Fahrzeug wurden durch den Aufprall zum Teil schwer verletzt.

Beim Eintreffen des KRF-S Tunnel und RLFA 2000/200 Mooskirchen waren bereits zwei Teams des Roten Kreuzes und engagierte Ersthelfer vor Ort. Sanitäter der Feuerwehr unterstützten umgehend die Rettungskräfte bei der weitern Versorgung der Patienten, die sich bereits außerhalb des Unfallfahrzeuges befanden. Parallel dazu wurde das Fahrzeug gesichert, ein Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle ausgeleuchtet.

Nach einer weiteren notärztlichen Versorgung durch das NEF Deutschlandsberg wurden die drei Verletzen vom Roten Kreuz in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.
Nach 1 ½ Stunden konnte der Einsatz erfolgreich beendet werden. Die Bergung des Unfallfahrzeuges wurde von einer Fachfirma durchgeführt.

IMG_8450

Eingesetzt:
KRF-S Tunnel, RLFA 2000/200 Mooskirchen mit 12 Mann und 8 Mann in Bereitschaft
Rotes Kreuz mit NEF , 2x RTW
Polizei
Abschleppunternehmen ATSW

>> zu den Fotos auf unserer Gallery