Schwerer VU endete glimpflich!

Am Karsamstag wurde die Feuerwehr Mooskirchen zu einem Verkehrsunfall auf die Landesstraße L340 zwischen Neudorf und Breitenbach-Hötschdorf (DL) alarmiert.

Ein Fahrzeuglenker verlor gegen 20:00 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug auf der regennassen Fahrbahn und kollidierte mehrmals mit dem Straßengraben und einer Straßenlaterne. Der PKW kam schlussendlich schwer beschädigt 150m weiter in einem Acker zum Stehen. Der Unfalllenker wurde dabei leicht verletzt, hatte jedoch Glück im Unglück, da er mehrere Bäume am Straßenrand nur knapp verfehlte.

Die Feuerwehr Mooskirchen sicherte die Unfallstelle großräumig ab. Der verletzte Fahrzeuglenker wurde im KRF-S Tunnel von Feuerwehrsanitätern bis zum Eintreffen der Rettung erstversorgt. Er wurde mit dem Verdacht auf eine HWS-Verletzung in das Krankenhaus eingeliefert.
Mit der Seilwinde des RLFA 2000/200 wurde das Unfallwrack aus dem Acker gezogen und mit Hilfe eines Rangierwagenhebers und Rangierrollern an einem sicheren Ort bis zur Übergabe an ein Abschleppunternehmen abgestellt.
Die L340 musste für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet.

DSC_0002

Eingesetzt:
FF-Mooskirchen mit RLFA 2000/200, KRF-S Tunnel, KDT und 15 Mann
Polizei
Rotes Kreuz

Zu den Fotos auf unserer Flickr-Gallery: