A2: Spektakulärer Verkehrsunfall

Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich heute um 05:22 Uhr auf der A2 Südautobahn zwischen Mooskirchen und Steinberg (Bau-km 202) in Fahrtrichtung Klagenfurt.

Ein mit vier Personen besetzter PKW kam auf der linken Seite der Richtungsfahrbahn ab, fuhr auf eine Leitschiene auf und kam – um 180 Grad über die eigene Achse gedreht – auf der Fahrzeugseite zwischen den Leitschienen zu liegen. Mehr als nur Glück hatten die vier Insassen, denn sie konnten das Fahrzeug mit zum Teil leichten Verletzungen selbst verlassen.

Fahrzeug zwischen Leitschiene

Die alarmierten Feuerwehren Steinberg b. Ligist und Mooskirchen sicherten die Einsatzstelle ab, errichteten den Brandschutz und beseitigten ausgeflossene Betriebsmittel. Ein Team des Roten Kreuzes Voitsberg versorgte die Fahrzeuginsassen.

Nach 45 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehren beendet. Die anwesende Autobahnpolizei sowie die Asfinag übernahmen gemeinsam mit einem Abschleppunternehmen den Abtransport des Unfallfahrzeuges sowie die Reinigung der Fahrbahn in beiden Richtungen.

Eingesetzt waren:
– Feuerwehr Mooskirchen mit RLFA 2000/200, KRF-S Tunnel und 10 Mann
– Feuerwehr Steinberg mit RLFA 2000/200, MTF und Ölschadensanhänder und 7 Mann
– Rotes Kreuz Voitsberg
– Autobahnpolizei
– Asfinag