Storch gerettet

Eine aufmerksame Mooskirchner Gemeindebewohnerin wurde am heutigen Abend auf einen Storch aufmerksam, der sich in den Schneefängen eines Gebäudes verfangen hat. Ohne zu zögern alarmierte sie die örtliche Feuerwehr.

Drei Rettungssanitäter unserer Feuerwehr waren sofort zur Stelle und versorgten das leicht verletzte und etwas benommene Tier, brachten es ins Rüsthaus und kümmerten sich bis zum Eintreffen von Josef Haberl, einem Mitglied des Vereins „Storchenhilfe Steiermark“, darum. Der Storch wird nun auf Verletzungen untersucht. In weitere Folge entscheidet sich ob er bald wieder in Mooskirchen freigelassen oder ob er zuvor in der Storchenstation Tillmitsch aufgepäppelt wird. Wir wünschen ihm auf alle Fälle alles Gute.

Eingesetzt waren:
RLFA 2000/200 mit 7 Mann