Verkehrsunfall bei strömenden Regen

Gegen fünf Uhr früh verlor ein Fahrzeuglenker bei strömenden Regen die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen die Böschung der A2 Südautobahn bei Mooskirchen. Durch den Aufprall überschlug der PKW und kam auf dem Fahrzeugdach zum Stillstand.

Beherzte Feuerwehr Kameraden als Erst-Helfer:
Feuerwehr Mitglieder aus Ligist und Steinberg die auf dem Weg zur Arbeit auf der Gegenspur an der Unfallstelle vorbeifuhren, bemerkten den am Dach liegenden PKW und wendeten bei der Autobahnabfahrt Mooskirchen um dem Lenker zu helfen, denn bis zu diesem Zeitpunkt war auf der stark befahrenen Autobahn niemand wegen des Unfalls stehen geblieben.

Laut Alarmplan wurden um 05:15 Uhr die Feuerwehren Mooskirchen und Steinberg laut Alarmstichwort T10 „Verkehrsunfall mit Menschenrettung“ von der Landesleitzentrale „Florian Steiermark“ alarmiert. Rettungssanitäter der Feuerwehr Mooskirchen übernahmen am Unfallort die Versorgung des zum Glück nur leicht verletzten Fahrzeuglenkers im KRF-S Tunnel Mooskirchen bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes.

Nach Rücksprache mit der Autobahnpolizei wurde der PKW auf Grund auslaufender Betriebsmittel von der Feuerwehr wieder auf die Räder gestellt und die Fahrzeugbatterie abgeschlossen. Die weitere Bergung des Unfallfahrzeuges übernahm ein Abschleppunternehmen.
Die Feuerwehren konnten nach etwas mehr als einer Stunde wieder einrücken und den Einsatz beenden. Während der Bergearbeiten musste eine Spur der Südautobahn vorrübergehend gesperrt werden.

Eingesetzt:
Feuerwehr Mooskirchen mit RLFA 2000/200 und KRF-S Tunnel
Feuerwehr Steinberg b. Ligist mit RLFA 2000 Tunnel
Rotes Kreuz mit 2 RTW
ASFINAG
Autobahnpolizei