Jugendleistungsbewerb in Mooskirchen

Jugendleistungsbewerb in Mooskirchen

Bereichs-Jugendleistungsbewerbe – Jugend in Topform
Feuerwehrjugendliche – ab dem 10. Lebensjahr – zeigten sich beim Bereichs-Jugendleistungsbewerb (einschließlich Bewerbs-SPIEL) wirklich von ihrer besten Seite.

Nach der Eröffnung der Veranstaltung um 9.00 Uhr durch Bereichs-Feuerwehrkommandant, LFR Bgm. Engelbert Huber, waren für einige Stunden lang Feuerwehr-Jugendliche – als BewerberInnen und BewerterInnen „am Wort“.

Ein buntes Bild, das sich den vielen Zusehern, Schlachtenbummlern, BetreuerInnen und Interessierten auf der „Josef-Tanzer-Sportanlage“ bot.
Auf mehreren „Bahnen“ waren die Jugendlichen in der Lage, ihre Bewerbe BEWERBSSPIEL für die Jugendlichen zwischen 10 und 12 Jahren, JUGENDBEWERB für die Jugendlichen ab dem 12. Lebensjahr zu absolvieren.

Sowohl Hauptbewerter, wie sie unterstützende BewerterInnen hatten am Bewerbsplatz und anschließend im Rahmen des Jugendbewerbes beim STAFFELLAUF (auf der Gemeindestraße „Röstlweg“) wahrlich alle Ohren und Hände voll zu tun.
Außergewöhnlich gute Leistungen wurden da schon am Beginn im Bewerbsgeschehen der Feuerwehrjugend geboten. Faire, sehr konsequente – im Zweifelsfall für die Teilnehmer – Bewertungen wurden vorgenommen.

Erstklassige Bedigungen war die vom BFV Voitsberg mit der Durchführung beauftragte FF Markt Mooskirchen in der Lage, zu schaffen. Danke des Entgegenkommens des Sportvereines USV Draxler Mooskirchen und durch die umfassende Unterstützung durch die Marktgemeinde Mooskirchen konnten dem Bewerb Rahmenbedingungen geboten werden, wie wirklich das Prädikat ausgezeichnet verdienen.

Das wurde – sehr zur Freude der beiden Herren Kommandanten, ABI Josef Pirstinger und OBI Ing. Philipp Müller – mehrfach und sehr deutlich durch alle Gäste und Teilnehmer zum Ausdruck gebracht.
Ein um die Mittagsstunde hereinbrechendes Gewitter sollte die einzige „Störung“ des Geschehens bedeuten. Dennoch wurde allen angetretenen Gruppen optimale Möglichkeit der Vorbereitung auf den Landes-Jugendleistungsbewerb Mitte Juli 2016 in Großsteinbach gegeben.

IMG_0944

Für das leibliche Wohl hatte das Team der FF Markt Mooskirchen im Festgelände beim Rüsthaus alles vorbereitet. Weit mehr als 500 Schnitzel, dazu Schnitzelsemmeln und Würstl wurden „an den Mann“ gebracht.
Rasch, in bester Qualität und dazu noch preiswert – auch dafür ein Riesenkompliment von allen an die Verantwortlichen der Wehr.

Der sehr kurzen, würdigen Schlußfeier mit Übergabe von handgefertigten Erinnerungsgeschenken – Miniaturausgabe eines Hohl-Strahlrohres – wohnten neben den beiden Bereichsfeuerwehrkommandanten, LFR Engelbert Huber und BR Christian Leitgeb, auch LAbg.Bgm. Erwin Dirnberger, Landes-Bewerbsleister ABI Hannes Matzold, die Abschnittsfeuerwehrkommandanten Markus Murg, Alfred Jauk, Josef Pirstinger und Harald Nestler, sowie Bezirks-Rettungskommandant Otto Passesreiter bei.

Zusammenfassend bleibt wohl festzustellen:
Bewerbsspiel – 100 Teams am Start, insgesamt 134 BewerberInnen
Jugend-Leistungsbewerb – 49 Gruppen (zu je 9 Teilnehmer) am Start, zusammen 338 BewerberInnen (35 Abzeichen in Bronze wurden erworben) – eine derartige Anzahl war bei einem Bereichs-Jugendleistungsbewerb noch niemals zuvor zu verzeichnen;

Herrlich, wie sich die Feuerwehrjugendlichen bei ihren Bewerben bemühten, in der Lage waren, die bestmögliche Leistung abzurufen; einzigartig, wie interessiert alle Kameraden und HelferInnen der FF Markt Mooskirchen waren, da wie dort perfekte Bedingungen zu liefern. Da wurde an alles gedacht, nichts blieb dem Zufall überlassen; der Aufbau war ebenso rasch bewerkstelligt wie der Abbau, unter Zuhilfenahme zahlreicher Maschinen und Geräte – das kann sich einfach sehen lassen.
So – mit den Bewerb am Samstag und Sonntag – hat sich die Wehr selbst das schönste Geschenk zum 130. Geburtstag gemacht.

DSC_0267